Mitteilung für die Presse

Vorstellung der regionalen Initiative „Lokal ist König!“

Die sozialdemokratischen Bewerber für die Bundestagswahlkreise 16 und 17, Erik von Malottki und Johannes Arlt, initiieren anlässlich der Härten des Lockdowns für das lokale Geschäftsleben in den Städten und Gemeinden von Mecklenburg-Vorpommern die Initiative „Lokal ist König“.

Schnelle Hilfe vor Ort- denn “Lokal ist König!”

Idee ist es, in Form von Städte-Flyern lokale Händler, Geschäftsleute und Gastronomen, insbesondere in den kleineren Orten und Städten, zu unterstützen und Bürgerinnen und Bürgern lokale Service- und Einkaufsangebote in übersichtlicher Form vorzustellen bzw. in Erinnerung zu rufen.

Dazu sagt Johannes Arlt: „Der Einzelhandel sowie das Hotel- und Gaststättengewerbe in Mecklenburg-Vorpommern befinden sich inmitten der größten Krise der letzten 30 Jahre. Wir wollen mit unserem Appell „Rette Geschäfte in Deiner Stadt“ dazu beitragen, lebendige Innenstädte erhalten.“

Erik von Malottki ergänzt: „Jeder lokale Kauf ist eine Investition in eine lebenswerte Heimat. Wichtig ist, dass wir in Zeiten, in denen sich die Auszahlung der Bundeshilfen verzögert, mit den Händlern und Gastronomen ins Gespräch kommen und versuchen, lokal ganz pragmatisch Ideen entwickeln, die direkt und vor Ort wirken.“

Wir wollen vor Ort etwas bewirken

Gemeinsam mit den lokalen SPD-Ortsvereinen, den Bürgermeisterkandidaten in Neustrelitz, Altentreptow, Friedland und Kandidierenden für den Landtag werden die Flyer lokal erstellt und zunächst in 10 Orten in Mecklenburg-Vorpommern in den nächsten Tagen an die Haushalte verteilt. Dazu zählen Neustrelitz, Mirow, Penzlin, Altentreptow, Dargun, Burg Stargard, Woldegk, Friedland, Malchow sowie Röbel. Weitere Orte sind in Vorbereitung und werden in den nächsten Wochen folgen.

Arlt und von Malottki erklären gemeinsam: „Die Solidarität mit der lokalen Wirtschaft liegt uns sehr am Herzen. Wir wollen ein Zeichen setzen und deutlich machen, wie einfach und bequem ein lokaler Einkauf ist. Viele Betriebe haben mit viel Kreativität ihren Service ausgeweitet. Jede und jeder kann mit seiner Kaufentscheidung einen Unterschied machen. Gleichzeitig fordern wir von der Bundesregierung eine schnelle und unbürokratische Ausreichung der angekündigten Hilfen.“

Partner vor Ort in Neustrelitz ist Bürgermeisterkandidat Daniel Priebe, in Altentreptow sind Bürgermeisterkandidat Heiko Werner und Thomas Krüger, MdL dabei.
Partner vor Ort in Woldegk, Burg Stargard, Friedland und Penzlin ist Dagmar Kaselitz, MdL, in Dargun ist Dr. Anna-Konstanze Schröder, Kandidatin im Landtagswahlkreis 13 mit an Bord.
In Röbel und Malchow unterstuetzt Nadine Julitz, MdL die Initiative.

Mehr zum Thema Heimat